Schloss Burg, Solingen

Das Schloss liegt im Stadtteil Solingen-Burg. Dieser ist recht abgelegen, am besten mit dem Auto zu erreichen und dennoch wunderschön mit seinen ganzen alten Fachwerkhäusern. Nur die Burg ist auf der Anfahrt/im Ort für PKW-Fahrer recht schlecht ausgeschildert. Dabei ist sie schon von der Hauptstraße zu erkennen.

Wenn man die Anlage dann doch erreicht hat, erschließt sich einem eine rießige Burganlage, umgeben von Fachwerkhäusern und dazwischen immer mal wieder kleine Geschäfte und noch sehr alte Handwerkskunst, wie bspw. ein Bürstenmacher oder ein Seifenladen. Es hat nicht sehr touristisch gewirkt, zumal es alles fest ansässige Lädchen waren.

 

Seifenhäuschen
Seifenhäuschen
Handwerkskunst
Handwerkskunst

In der Burg sind verschiedene Ausstellungsabschnitte, u.a. mit alten Krügen, getragene Gewänder und genutztes Mobiliar aus längst vergangenen Tagen. Diese Ausstellungsstücke wurden bei Arbeiten gefunden oder haben bis heute überdauert.

Altes Mobiliar
Altes Mobiliar
Kaffeetafel aus vergangenen Tagen
Kaffeetafel aus vergangenen Tagen

Vom Bergfried, dem höchsten Turm der Anlage, hat man bei gutem Wetter einen tollen Blick ins Bergische Land.

Turm "Burgfried" vom Innenhof aus
Turm „Burgfried“ vom Innenhof aus
Weiter Blick ins Bergische
Weiter Blick ins Bergische

SB_6

Weiter habe ich an einer öffentlichen Sonntagsführung teilgenommen, welche mir jedoch nicht sonderlich gefallen hat.

Diese ging ca. 50 Minuten und führte durch lediglich 4 Räume. Sonst kommt scheinbar noch ein Raum mehr hinzu, welcher aufgrund einer Veranstaltung allerdings nicht öffentlich zugänglich war. Alle Zimmer können bei einem Rundgang auch selbst in Augenschein genommen. Es wurde sehr detailiert über einen Raum erzählt, im nächsten wieder sehr ausführlich über andere Dinge, welche nicht zwingend, jedenfalls gefühlt, etwas mit der Burg hatten und mir der Bezug fehlte.

Ganz anders das Schloss und die Umgebung selbst, welche sehr schön und passend gestaltet ist. Ein Besuch der Burg ist schon alleine wegen der tollen Aussicht zu empfehlen.

Zugangstor zum Burggelände
Zugangstor zum Burggelände
Außenanlage der Burg
Außenanlage der Burg
Innenhof
Innenhof

Auf dem Rückweg kann man sich in einem der vielen Cafes und Restaurantes ein Heißgetränk oder beispielsweise Waffeln essen.

Infos

Eintrittspreis für das Schloss 5,00 Euro, Führung zzgl. 2,50 Euro.
Kosten für die Seilbahn: Einfache Fahrt 2,80/Hin- und Rückfahrt 4,00 Euro
Die Preise sind für Erwachsene angegeben.

Es ist sinnvoll, den Beschilderungen in den Stadtteil Solingen-Burg zu folgen (L224/L229) und relativ zentral auf dem Parkplatz Burg-Brücke. Von dort aus kann man nach oben laufen. Der Weg, welcher doch recht steil ist, ist mit Rollstuhl oder gehschwachen/gehbehinderten Leuten nicht zu empfehlen. Daher lieber die Seilbahn nutzen oder direkt den Parkplatz am Schloss. Auch die Burg ist nicht behindertengerecht gebaut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s