Ischgl in Österreich – weltbekannt und doch nicht überzeugend

Ischgl-so bekannt wie ein bunter Hund. Zahlreiche Pisten, eine große Auswahl an Aprés Ski und von vielen heiß begehrt.

Tolle Aussichten, verdammt gute Luft, aber auch ein paar Schattenseiten hat dieses Skigebiet.

Skigebiet

Das Skigebiet unterteilt sich auf der österreichischen Seite mit Ischgl, auf der Schweizer Seite mit Samnaun.

Staatsgrenze zur Schweiz
Staatsgrenze zur Schweiz

Ischgl ist für Anfänger leider nicht wirklich geeignet, da es sehr wenig blaue (leichte) Pisten gibt, welche zum Teil grenzwertig an rote Abfahrten erinnern. Auch schade, dass man bei der ein oder anderen Strecke eine Art Zubringer vom Lift bis zur eigentlichen Abfahrt hat. Diese ist meist recht flach, sodass man sich mit Ski „vorran arbeiten“ und mit dem Snowboard „vorrobben“ muss.I9 Für Snowboardfahrer ist es sowieso eher schwierig, da es sehr hügelig ist und inmitten mancher Abfahrt hin und wieder ein Anstieg kommt. Hat man nicht genügend Schwung oder Geschwindigkeit, schnallt man sich das Board schnell mal ab und zieht es die letzten Meter wieder hinauf.

Alles in allem ein recht großes Skigebiet, was mehr für sportliche und sehr erfahrene Skifahrer als für Snowboarder und Anfänger gemacht sind, zumal die Pisten immer recht voll oder sogar überfüllt waren.

In Samnaun hingegen waren die Pisten verhältnismäßig leer, wobei uns dieser Teil mehr zugesagt hatte. Ausreichend Abfahrten und für jeden etwas dabei. Zumal es am Morgen häufig das bessere Wetter in Samnaun gibt, gegen Mittag steigt die Sonne über die Bergspitzen und trifft auch Ischgl.

Landschaftlich sehr beeindruckend und für die weite Sicht definitiv einen Aufstieg oder eine Auffahrt mit der Gondel wert.

I4 I5 DCIM100GOPRO Aprés Ski

Es gibt eine Vielzahl von Hütten, in welchen man sich nach einem abfahrtsreichen Tag aufhalten kann. Scheinbar gibt es jedoch nur Extreme – entweder gemütliches Zusammensitzen oder Party pur. Keine Einrichtung überzeugte uns so sehr, dass wir noch einmal gekommen wären. Vielleicht hatten wir auch einfach nicht das Richtige gefunden.

Im „Kuhstall“ kann man für die Zeit des Feierns neuerdings seine Ausrüstung abgeben, sodass keine Gefahr des Diebstahls besteht.

Essen auf den Hütten

Wir wussten, es ist Ischgl. Das heißt auch teurer als manch anderes Skigebiet. Selbstverständlich muss auch die Lieferung aus dem Tal zu den Berghütten gerechnet werden. Aber 14,50 Euro für einen normalen Teller Käsespätzle? 11 Euro für eine kleine Portion Kaiserschmarrn in einer SB-Hütte? Wir waren der Meinung, das ist schon ziemlich happig. Dennoch gibt es einige Alternativen. Und schließlich waren die Preise für die Getränke auch sehr fair.

Am leckersten war das Essen auf der Pardorama (Lift B8) auf dem Pardatschgrat. Dort sollte man sich keinesfalls in einen Liegestuhl setzen, da dieser unverschämte 8 Euro Gebühr kostet.

Nebel auf der Zwischenebene
Nebel auf der Zwischenebene
Ausblick vom Pardatschgrat
Ausblick vom Pardatschgrat

Im Schnitzelhaus in Samnaun (an Piste Nr. 62) lässt es sich ebenfalls zu fairen Preisen gut essen.

Zollfreies Einkaufen in Samnaun-Dorf

In Samnuan-Dorf kann soll man viele Produkte zu Duty-Free-Preisen bekommen. Da sich solche Einkäufe am Flughafen schon lange nicht mehr lohnen, wie es einmal war, schauten wir nach einem Schnäppchen in der Schweizer Gemeinde. Doch auch hier musste man feststellen, dass es sich kaum lohnt rüber zu fahren und es schwer ist, ein gutes Angebot zu finden.

Manche Whiskys waren reduziert, das ein oder andere Parfum bekam man günstiger. Allerdings musste man bereits die Preise aus Deutschland kennen, um die preiswerten Angebote zu erkennen.

Es war ziemlich offensichtlich, dass zwei Händler durch mehrere Geschäfte das Monopol in diesem touristischen Dorf hatten. Entsprechend war der Wettbewerb nicht so groß. Gekauft haben wir im Endeffekt nichts, dafür hatten uns die Angebote nicht ausreichend überzeugt.

Des Weiteren waren wir froh, mit der Gondel ins Tal gefahren zu sein. Der Duty-Free-Run von Ischgl zieht sich auf dem letzten Kilometer wieder über eine flache Strecke. Für Snowboarder zum Vorranrobben und Skifahrer zum Vorranschieben.

Trotzdem war es interessant zu sehen, vor allem die Erkenntnis, dass sich ein weiterer Besuch nicht lohnt und wir diesen Punkt auf der Liste abhaken konnten.

Lift über die felsige Landschaft Samnaun
Lift über die felsige Landschaft Samnaun
Samnaun
Samnaun

Tipps

Mitten in Ischgl wohnen muss nicht sein, es gibt einige Ferienwohnungen/Pensionen/Gasthöfe bereits im Nachbarort. Die Skibusse fahren regelmäßig (alle 10 Minuten) und man ist ziemlich schnell von Mathon, Galtür oder Kappl im Skigebiet.

In der Region sind noch recht viele Bauern ansässig. Sollte einer in der Nähe eurer Unterkunft sein, lohnt es sich frische Produkte wie Käse oder Milch direkt beim Erzeuger zu kaufen. Frischer geht es nicht.

Wenn möglich, sollte man sich sein eigenes Equipment schon in Deutschland leihen, zumal es hier häufig günstiger ist als vor Ort. Dort ist die Nachfrage entsprechend groß, und diese regelt schließlich den Preis, sodass großes Geld für Ausleihen genommen werden kann. Sollte man auf die Leihe vor Ort angewiesen sein, lohnt es sich trotzdem die Preise zu vergleichen und nicht im ersten Shop direkt etwas zu mieten.

Für den Skipass wurde in der Saison 2014/2015 226 Euro berechnet (6 Tage).

An den beiden Hauptgondeln (A1 und A3) kann man vor Abfahrt ins Tal (Bereich Idalp) seine Skier und Snowboards einschließen. Kosten 1€/Tag. Dadurch spart man sich das tägliche Transportieren zur Unterkunft.

Einrichtung um die Bretter abzuschließen
Einrichtung um die Bretter abzuschließen

Die Menschen sind sehr gastfreundlich, hilfsbereit und herzlich, was noch einmal sehr für die Region spricht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s